Sensortechnik Meinsberg - Korrosionsmesszellen
EN
Produkte \ Labor-Mehrparameter-Systeme

Korrosionsmesszellen

weitere Labor-Mehrparameter-Systeme:
  | PC Labor-Mehrparamter-System LM 3000 |
  | PC Labor-Mehrparamter-System LM 2000 |
  | PC Korrosions-Messsystem PS 2000 |
KMZ 5

Anwendungsgebiete
  • Korrosionsprüfung
  • Elektrochemische Forschung
  • Metallographie
  • Biotechnologie
  • Mikroelektronik
  • Qualitätssicherung

Beschreibung

Die Korrosions-Messzellen KMZ 3 und KMZ 5 sind Drei-Elektroden-Messzellen für potentiostatische Messungen zur Untersuchung des Korrosionsverhaltens metallischer Werkstoffe. Die Messzelle KMZ 5 kann durch den doppelwandigen Glasbehälter thermostatisiert werden. Damit steht für derartige Messungen auch bei höheren Temperaturen eine komplette Messanordnung zur Verfügung.
Der Messzellen-Deckel enthält Normschliffbohrungen (NS) für die Aufnahme von Arbeits- und Gegenelektrode sowie Zwischengefäß mit Bezugselektrode und Elektrolytbrücke einschließlich Haber-Luggin-Kapillare. Ihre praxisgerechte Ausführung und die flexible Anwendung für unterschiedlichste Aufgabenstellungen zeichnen die Meinsberger Korrosions-Messzellen aus.


Technische Daten
Zellgefäß
  • Glas; max. Ø 130 mm, H 130 mm
  • KMZ 5: doppelwandig mit Schlauchanschluss

Fassungsvermögen
  • max. 500 ml

Deckel
  • Ø ca. 130 mm

Arbeitstemperatur
  • KMZ 3: max. 50 °C
  • KMZ 5: max. 110 °C

Probenhalterung
  • Arbeitselektrodenhalterung; NS 29; PP
Probenhalterung AEH
  • auswechselbare Probe; NS 29; PP

Gegenelektrode
  • NS 24; Platinblech 4 cm2

Gasein- und ableitung
  • Glasrohr; NS 14,5

Bezugselektrode
  • KE10NSK7 (Kalomel;
    60 °C; Schliffdiaphragma)
  • KE11NSK7 (Kalomel;
    60 °C; Keramikdiaphragma)
  • SE10NSK7 (Ag/AgCl;
    80 °C; Schliffdiaphragma)
  • SE11NSK7 (Ag/AgCl;
    80 °C; Keramikdiaphragma)
Stromschlüssel
  • NS 19 / NS 7

Kapillare
  • Haber-Luggin-Kapillare

Zwischengefäß
  • Glasteil; NS 29/ 2 x NS 7

Material
  • KMZ 3: PVC, PP, Glas
  • KMZ 5: PP, Glas
  • Probenhalterung AEH: PP oder PVC